Man muss nicht an Astrologie glauben.

Astrologie Sonne

Man muss ja auch nicht an die Sonne glauben, damit sie jeden Tag aufgeht.

 

Die Abfolge von Tag und Nacht, unsere Jahreszeiten, die grundlegenden Rhytmen unseres Lebens werden von Sonne und Mond bestimmt. In einer so selbstverständlichen Art und Weise, dass wir uns dessen kaum bewusst sind. Warum sollten andere Himmelskörper keinen Einfluss auf unser Leben haben?

Astrologie Mond

In meinem Astronews-Blog versuche ich ein wenig davon zu vermitteln, wie astrologische Einflüsse sich im ganz alltäglichen Leben zeigen, wie sie gesellschaftlich, also auf kollektiver Ebene, spürbar sind. Sie kündigen Veräderungen an und geben uns dadurch die Möglichkeit, besser vorbereitet zu sein. Astrologische Konstellationen fordern oft dazu auf, uns mit ganz bestimmten Themen und Lebensbereichen auseinander zu setzen. Ein solcher Blogbeitrag zeigt allerdings auch nur einen kleinen Ausschnitt aus den grossen kosmischen Zusammenhängen. Ob man die Einflüsse ganz stark, nur ein bisschen oder fast gar nicht zu spüren bekommt, hängt vor allem davon ab, ob sich Aspekte zu Planeten und Punkten im Geburtshoroskop bilden.

 

 

 

Das Jahr 2021: ein erster Überblick

Die Stichwörter: Neue gesellschaftliche Strukturen, Digitalisierung, Distanz, Technologie, Objektivität

Noch im Dezember beginnt der Druck nachzulassen. Langsam tun sich neue Horizonte auf. Andererseits stehen uns weitere grosse Veränderungen bevor - alle Zeichen stehen auf Neuland, es geht aus astrologischer Sicht sicher nicht zurück zum Altvertrauten.

Glaubensfragen, Meinungsvielfalt einerseits und der Anspruch absoluter Wahrheit andererseits, inklusive Dogmen und Verschwörungstheorien, sorgen für noch mehr Zündstoff.

Technologische Neuerungen und wissenschaftliche Entdeckungen öffnen der Menschheit neue Möglichkeiten und bringen Erleichterung. Andererseits geht der Trend zu Abstraktion und Objektivierung.

Soziale Verantwortung ist von zentraler Bedeutung. Das Wohl der Gemeinschaft steht ganz oben auf der Liste, Einzelschicksale und Bedürfnisse können allerdings leicht übersehen werden. Gesellschaftliche Veränderungen haben revolutionären Charakter.

Soziale Distanz bleibt sicher ein Thema, virtuelle Gemeinschaften und technisch vermittelte Kommunikation entwickeln sich rasant. Ein Trend zur Technokratie ist nicht ausgeschlossen.

Generell verstärkt sich die Tendenz vom Materiellen hin zum Virtuellen und Ideellen. Auch der Zahlungsverkehr wird zunehmend digital, Kryptowährungen erhalten sehr wahrscheinlich grosse Bedeutung.

Grössere Verschiebungen und Neuerungen sind auch im Bereich Umwelt, Landwirtschaft und Ernährung zu erwarten.

Wir beginnen die lange Reise zu einer ganz neuen Gesellschaft.

 

Artikel zu aktuell bedeutenden astrologischen Einflüssen:

Folge Ilomina Astroshorts @IlominaA auf Twitter für aktuelle kurze Zwischenberichte und Tipps

Frühlingsbeginn   Der astrologische Jahreszyklus beginnt

Saturn quadrat Uranus   Was hält uns noch auf?

Jupiter Saturn Konjunktion   Die Zukunft beginnt jetzt

Neptun in Spannung zu den Mondknoten  Der Weg zu neuen Ufern führt durch die Ungewissheit

Saturn im Wassermann   Eine Vorschau auf die Zukunft

Mondknoten in Zwilling und Schütze  Fanatismus und Fake News, Meinungsvielfalt und Inklusion

Chiron im Widder  Was macht uns wirklich aus

Sonnenfinsternis zur Sommersonnenwende   Die Menschheit als glückliche Familie?

Das Jahr 2020: Saturn Pluto Konjunktion  Die Themen, die das Jahr prägen

 

 

Zu manchen wichtigen Themen gibt es allerdings keine eigenen Artikel, da sie vom jeweiligen Neu- oder Vollmond eingeläutet werden und im Rahmen dessen behandelt werden

Mein Zugang zur Astrologie

info@ilomina.com
Ilona de Graaf info@ilomina.com

Von Jugend an hat mich die Astrologie begleitet. Seit einigen Jahren widme ich mich ihr nun ganz intensiv und habe mich auf das lebenslange Studium eingelassen - ein Astrologe lernt nie aus. Die jahrtausede alten Lehren und Erkenntnisse sind nahezu unerschöpflich. So lege ich mich auch nicht auf eine Richtung oder Schule fest, sondern versuche, verschiedene Einflüsse zu verbinden und dadurch das Repertoire ständig zu erweitern, neue Dimensionen zu erschliessen und an Tiefe zu gewinnen. Ich beschäftige mich mit moderner Astrologie, ohne die traditionellen Erkenntnisse ausser Acht zu lassen, und achte die Genauigkeit der zahlreichen Techniken genauso sehr wie die Vielfalt und Intuitivität der Interpretation.

 

Meine wichtigsten Einflüsse: Moderne, spirituelle und karmische Astrologie, Evolutionary Astrology; Maurice Fernandez, Marc Jones, Rick Levine, Patricia Walsh u.v.m. Vibrational Astrology; David Cochrane, Linda Berry

Schülerin von Thomas Kail, AstroSpirit, Österreich; Linda Berry, Astrosleuth, USA; Mayo School of Astrology, UK

Mitglied der Cosmic Intelligence Angency

 

 

     

 

       Mein Glücksstern:

 

Flame

 

 

Inspiration, Assistenz und Supervision

 

in Personalunion