Vollmond am 27.04.2021

Extreme des Lebens

um 05:31 Uhr, Mond 7° Skorpion, Sonne 7° Stier mit Uranus, Pluto im Stillstand, Mars im Krebs

Dieser Vollmond setzt materielle Absicherung, Verlässlichkeit und Komfort in Spannung zum kompromisslosen Erleben, bei dem man alles verlieren oder aufgeben kann, während man das volle Spektrum der Erfahrungen mit allen Höhen und Tiefen erforscht. Festhalten an dem, was man hat, oder das Leben herausfordern, den Dingen auf den Grund gehen und alles geben.

Die Energie, mit der wir zu Neumond losgestartet sind, war ein einfacher, impulsiver Tatendrang. Nun verdichtet sie sich zum Ernst des Lebens. Grundlegende Fragen kommen auf. Haben wir die Ressourcen, um weiterzumachen? Was wird es uns kosten?

 

Nach einer äusserst aktiven Zeit wollen wir es eigentlich wieder etwas bequemer haben, aber schon in der Woche vor Vollmond dürfte einiges aufgerüttlet worden sein. Unvorhergesehenes, Überraschungen, aufregende Nachrichten, aber in den Tagen danach auch Ernüchterung und die Konfrontation mit den Fakten und Tatsachen, vielleicht neue Limitierungen. All das, was wir in Bewegung bringen, wirft nun zum Vollmond existentielle Fragen auf. Was steht in unserer Macht? Über welche Dinge haben wir einfach keine Kontrolle? Und wo müssen wir loslassen, um weiterzukommen, obwohl wir uns festklammern wollen? Was bedeuten Verlust und Gewinn in diesem Zusammenhang? Haben wir eine solide Basis und die entsprechenden Grundlagen, um die Reise zu wagen? Oder andersherum: die Intensität und schiere Gewaltsamkeit von Extremerfahrungen, das Wissen um die Abgründe und Bedrohungen des Lebens, zeigt uns die Notwendigkeit eines stabilen und verlässlichen Rückhalts, einerseits in ganz grundlegenden Dingen wie Nahrung und Geld, andererseits die Festigung unserer eigenen Persönlichkeit und das Vertrauen in uns selbst.

Der Vollmond im Skorpion ist der Buddhamond. Das Erfahren und Ausloten aller Daseinsebenen, das intensive Erleben führt zum Erfassen des Lebens, unserer Existenz, in seiner Gesamtheit, und damit zu transformation und Erkenntnis, zum Metaphysischen. Gegenpole bilden ein Ganzes.

Umso stärker wir in der körperlichen, physischen Welt, in uns selbst, verankert und zentriert sind, umso gelassener können wir mit den extremen Empfindungen, die uns jetzt bestürmen, umgehen - denn gerade unsere Gefühlswelt kann jetzt durch gewaltige Leidenschaften aufgerüttelt werden, wir können uns jedoch auch machtlos oder bedroht fühlen. Manipulation, Kontrollzwang und Eifersucht können gerade in unseren intimsten Beziehungen am stärksten zu Tage treten. Unterbewusste und verdrängte Themen melden sich. Hingabe ist hier von grosser Bedeutung: tatsächlich in körperlicher und sexueller Hinsicht, aber auch in der Form, die Dinge zu erfahren, sich auf das Fühlen und Erleben oder Durchleben einzulassen, ohne es kontrollieren zu müssen. Vertrauen wird dabei zum entschdeidenden Faktor, sowohl in uns selbst und in unsere eigene Sicherheit, als auch in unsere Partner und engeren Bezugspersonen. Im weiteren Sinne rücken auch geschäftliche Partnerschaften und finanziele Abhängigkeiten in den Fokus - auch hier geht es um Selbstbestimmung, Macht und Kontrolle. Die konventionellen, gewohnten Rollen können plötzlich aufgebrochen und neu definiert werden. Es kommt zu Umbrüchen, die tiefe Veränderung bewirken.

Während wir versuchen sollten, geerdet zu bleiben, ein Gefühl von Stabilität zu haben, ist gleichzeitig Flexibilität gefragt. Die grosse Herausforderung und die Intesität der Erfahrung liegt in diesen Tagen darin, dass gerade diese stabile Grundlage, der sprichwörtliche Boden unter unseren Füssen, sich bewegt, verschiebt und wandelt.

 

Das, was seit Frühlingsbeginn noch immer nicht in Bewegung gekommen ist, sich immer noch staut, kann in den Tagen nach Vollmond plötzlich und abrupt zum Ausbruch kommen. Der Status Quo wird durchgerüttelt, die Vorfälle können eine schockierende oder revolutionäre Wirkung haben. Wenige Tage später relativiert sich allerdings manches wieder, wird abgefedert oder muss sich einfach den Rahmenbdingungen unterwerfen. Es geht zwar um extreme, absolut tiefgreifende und transformative Veränderungen, nur sind die Ergebnisse verzögert, während sich im Moment einiges unter der Oberfläche abspielt und sich auch auf unbewusster Ebene Wandlung vollzieht.

 

Zu den aussergewöhnlichen Ereignissen können politische Überraschungen, Unruhen, Machtverschiebungen und Erschütterungen in Finanzsystemen gehören, wie auch tatsächliche Erdbeben, Vulkanausbrüche oder Wetterextreme. Gerade die Bereiche Geld und Macht können unantastbar scheinen, während sich in der Tiefe so etwas wie eine tektonische Plattenverschiebung vollzieht. Die Zerreissproben dieses Jahres erfahren neue Spannung. Wir werden mit den tatsächlichen Umständen konfrontiert. Was sich nach Vollmond zeigt, ist keine Interpretation oder beschönigte Version. Wir sehen die Dinge, wie sie sind. Kurskorrekturen werden verlangt. Grundlegende, existentielle Fragen und Entscheidungen stehen an.

Im Konflikt um eine neue Geselschaftsordnung gibt es weitere, vielleicht insgesamt träge, aber unaufhaltsame Veränderungen. Aus astrologischer Sicht sind auch die tiefgreifenden Umwälzungen, die mit Januar 2020 begonnen haben, längst nicht abgeschlossen. Eine Rekonstruktion von Macht, öffentlichen und politischen Institutionen, aber auch im persönlichen Alltag in Sachen berufliche Rollen, Ambitionen und materielle Sicherheit, läuft sozusagen im Hintergrund. In den nächsten Monaten werden wir viele Entwicklungen rekapitulieren oder stärker verinnerlichen.

 

Insgesamt könnten Erschütterungen uns aus unserer Komfortzone herausscheuchen. Veränderungen sind tiefgreifend.

Ein weiterer Einfluss bewirkt, dass unser Handeln in den kommenden Monaten grundsätzlich stärker gefühlsorientiert ist. Dabei sind wir weniger zielstrebig, vielleicht sogar wankelmütig und empfindlicher. Vieles an unserem Tun, aber auch unsere Ziele sind stark stimmungsabhängig und wandelbar. Insgesamt bringt diese Phase mehr Mitgefühl, Heim und Familie als sicherer Hafen werden wichtiger. Themen wie Fürsorge, Pflege, Ernährung, emotionale Bindung und Sicherheit, und vor allem Privatsphäre treten in den Vordergrund.

Während wir uns eher zurückziehen und schnell defensiv reagieren können, versuchen wir all die Ereignisse und Gefühle zu verarbeiten. Es ist nun besonders wichtig, den eigenen Rhytmus zu finden, das eigen Tempo bestimmen zu können.

Eine weitere Ebene wird durch einen anderen Transit beigesteuert, der für mehr Offenheit sorgt, einerseits die Ausbreitung des Virus wieder begünstigen und für Chaos sorgen könnte, andererseits Inspiration bringt, Grenzen aufweicht und Einheit schafft. Dazu bald näheres.

"Gefestigt in mir selbst, scheue ich die Konfrontation mit dem Abgrund nicht"

 

Besonders geignet: Leidenschaften und Gefühle ergründen; intime Beziehungen durch totale Ehrlichkeit auf eine neue Basis stellen; zentrierende, erdende Übungen, um aus unserer Mitte heraus extremen Anforderungen gewachsen zu sein; unsere tiefsten Leidenschaften und exzentrischen Neigungen anerkennen; therapeuthische Gespräche; finanzielle Angelegenheiten klären; Natur geniessen, Gartenarbeit

 

Betroffene Bereiche/Themen: Geschlechtsorgane, Ausscheidungsorgane, Sexualität, Fruchtbarkeit, Fortpflanzung, Intimität, Vereinigung, Vermischung, Leidenschaft, Affären, Intrigen, Macht, Kontrolle, Geheimnisse, Verborgenes, Besessenheit, Intensität, Missbrauch, Abhängigkeit, Abgründe, Gewalt, Tiefenpsychologie, Therapie, Fusion, Stabilität, Festigung, Selbstwert, Absicherung, Erdung, Landwirtschaft, Nahrung, Geld, Gastronomie, Komfort, Sturheit, Bequemlichkeit

Hinweis: Wie viel oder wenig man persönlich von den aktuellen astrologischen Einflüssen zu spüren bekommt, ist davon abhängig, ob sich Aspekte zum persönlichen Geburtshoroskop bilden.

Folge Ilomina Astroshorts @IlominaA auf Twitter für aktuelle kurze Zwischenberichte und Tipps

 

Dieser Text ist eine Interpretation nach astrologischen Kriterien. Es handelt sich nicht um Richtlinien oder Ratschläge. Ausserdem handelt es sich um allgemeine astrologische Informationen, die nicht auf Einzelpersonen zugeschnitten sind. Jedwede Umsetzung oder Verwendung von astrologischen Informationen geschieht aus freien Stücken und auf eigene Gefahr.