Artikel mit dem Tag "Pluto"



In erster Linie geht es hier um Balance, um Rücksicht und Verständnis. Doch gerade in diesen Bereichen blicken wir nun tiefer, enttarnen Oberflächliches, werden mit den eigentlichen Motiven konfrontiert, erkennen, was sich dahinter verbirgt. Diese Einflüsse sind eher dazu angetan, das bestehende Gleichgewicht zu stören und neues anzuregen. Es gibt Unruhe und Konfrontationen in Partnerschaften aller Art, Verbindlichkeiten und Übereinkünfte werden hinterfragt. Unsere Bindungen, auch...
Dieser Neumond betont die kleinen Dingen des Alltags, die Bedeutung des 'Nebensächlichen'. Wir widmen unseren Aufgaben grössere Aufmerksamkeit, nehmen es genauer - nicht einfach, um eine Pflicht zu erfüllen, sondern um uns der Orchestration, dem Zusammenspiel der Details, die zusammengenommen unser Leben sind, stärker bewusst zu werden. Oder einfach den Sinn in unserem Tun zu erkennen und zu begreifen. Jede kleine Handlung hat ein Ergebnis, führt in einen grösseren Zusammenhang. Dazu...
Dieser Vollmond setzt materielle Absicherung, Verlässlichkeit und Komfort in Spannung zum kompromisslosen Erleben, bei dem man alles verlieren oder aufgeben kann, während man das volle Spektrum der Erfahrungen mit allen Höhen und Tiefen erforscht. Festhalten an dem, was man hat, oder das Leben herausfordern, den Dingen auf den Grund gehen und alles geben. Die Energie, mit der wir zu Neumond losgestartet sind, war ein einfacher, impulsiver Tatendrang. Nun verdichtet sie sich zum Ernst des...
Mit dem Impuls des neuen Mondzyklus wird die Aufbruchstimmung zu Frühlingsbeginn erst richtig aktiviert. Wir sind voller Tatendrang, wollen mit voller Kraft voraus. Die Energie ist sehr Ich-bezogen, fördert die Durchsetzungskraft und den Kampfgeist. Nachdem wir längst in den Startlöchern stehen, ist der Freiheitsdrang gross. Dies ist ein instinktiver Impuls, ein Vorpreschen. Da dies teilweise in Konflikt mit den Umständen steht, werden wir an den 'Ernst des Lebens' erinnert und immer...
Beim Mond im Steinbock geht es um beständige Strukturen, um Tradition und Verlässlickleit, aber auch um öffentliche Institutionen, Politik, Autorität und Ehrgeiz. Zu diesem Neumond allerdings werden gerade diese Bereiche aufgebrochen, einer Umwandlung unterzogen. Vor allem werden wir erneut mit den Schattenseiten, den dunklen Mächten, dem Missbrauch konfrontiert. Genau vor einem Jahr, fast gradgenau an der selben Position, fand die Konjunktion statt, mit der die grossen Veränderungen von...
Es ist nicht alles gut, es ist nicht alles überstanden. Aber hier liegt die Kraft, um Veränderung konstruktiv zu nutzen und gestärkt und geläutert daraus hervorzukommen. Es ist ein transformativer Moment. In der Krise werden Kräfte zugänglich, die sonst nur schlummern. Grosse Herausforderungen konfrontieren uns mit unseren tiefsten Schatten, lassen aber auch unsere Essenz und unsere Stärke erkennen. Wir nehmen die Veränderungen nun unmittelbarer wahr. Was wir sehen, wird uns nicht...