Neumond am 10.06.2021

Anders Wahrnehmen

um 12:53 Uhr, 20° Zwillinge, annulare Sonnenfinsternis, Merkur cazimi, Mars von Krebs in Löwe

Jetzt passiert etwas aussergewöhnliches: Merkur trifft zwar mehrmals im Jahr mit der Sonne zusammen, diesmal aber ist der Planet gerade noch nicht im Herzen der Sonne, aber doch im hellsten und stärksten Bereich, während eine Sonnenfinsternis (in Europa nicht sichtbar) stattfindet. So ist dies gleich in mehrfacher Hinsicht eine totale Neuorientierung: sowohl neue Erkenntnis und Erhellung, ein Reset unserer Ansichten und Wahrnehmungen, unserer Gedankenwelt, als auch ein Ausblenden. Unsere Denkmuster, die Art, wie wir unsere Wahrnehmung einordnen, die Beurteilung der Informationen, also auch unsere Vorurteile fanden zur vergangenen Mondfinsternis besondere Betonung - dies ist nun ein Neustart für unsere flexible und unvoreingenomme Informationsverarbeitung.

 

Es ist eine grosse Verschiebung, ein möglicher Paradigmenwechsel, ein tatsächliches Umdenken, in einer Zeit, in der wir uns verstärkt mit unseren eigenen Gedanken auseinander setzen sollten. Und, vor allem, auch flexibler und eigenständiger denken, die eingefahrenen Bahnen hinter uns lassen, geistiges Neuland betreten. Das dies gerade in einem Moment passiert, an dem die Spannungen und Konflikte dieses Jahres einem neuen Höhepunkt entgegenstreben, ist bedeutungsvoll und lässt auf neue Zugänge und Wendungen hoffen.

 

Möglich ist allerdings, dass es zu tatsächlichen Aussetzern in Kommunikations- und Übertragungssystemen kommt, dass Nachrichten nicht ankommen oder falsch verstanden werden, dass Reaktionen sehr plötzlich und abrupt kommen, Verbindungen abbrechen. Für konkrete, rationale Entscheidungen wie Geschäftsabschlüsse sind diese Tage weniger geeignet, es sei denn, man findet einen unkonventionellen Zugang. Manches klappt vielleicht nicht, weil gerade zuviel Daten hereinströmen, die Informationen einfach noch nicht vollständig sind. Zu vieles verschiebt sich gerade. Vieles passiert gleichzeitig, technische Systeme und unsere Köpfe werden überlastet. Ob positiv oder negativ, lässt sich hier nicht sagen, nur, dass es auf jeden Fall Überraschungen und Veränderungen geben wird, während das Tauziehen zwischen Alt und Neu, zwischen bequemer Gewohnheit und ernsthafter, struktureller Veränderung weltweit in vollem Gange ist. Mit, oder eher nach, dieser Sonnenfinsternis können ganz neue Erkenntnisse ans Licht kommen, auf einer unerwarteten Ebene. Oder wir sehen einfach klarer.

 

Dies sind ausgesprochen spannungsgeladene, geschäftige, hektische Tage. Unsere Antennen sind jetzt fein, und Nachrichten haben besonderes Gewicht. Einzelne Informationen schieben sich übereinander und lassen sich einordnen, fallen an ihren Platz. Oder verschwinden im Dunkel, weil wir blind und taub dafür sind... Gerade jetzt ist es äusserst wichtig, zur Ruhe zu kommen, sich ganz auf sich selbst zu besinnen und in sich hinein zu horchen. Kein Heraustreten, ein tiefer Hineingehen, unter die Oberfläche. In dieser besonderen Kombination astronomischer Ereignisse und astrologischer Chancen sind es gerade die Nachrichten und Erkenntnisse, die wir in der Stille, in unserer inneren Welt, empfangen können, die uns Klarheit bringen und den Weg weisen. Es sind gerade die Dinge im Dunkeln, im Inneren, die auf unsere Aufmerksamkeit warten.

 

Unser rationales Denken und unser Ego werden ausgeblendet, gerade während unsere Wahrnehmung äusserst geschärft ist, unser Fokus klar. Unsere Intuition, unsere Emotionen haben freie Bahn und können nun ungestört zu uns durchdringen. Das Yin, die femininen Kräfte werden aktiviert und gestärkt. Diese Kräfte werden in nächster Zeit immer mehr Raum einnehmen und spielen in diesem Prozess des Umdenkens eine bedeutende Rolle. Zuhören ist nun von grosser Bedeutung: unseren Mitmenschen, der Natur, uns selbst, unseren Träumen, dem Kosmos... Unser Verhältnis zu unserer Wahrnehmung, und damit zu unserer Umgebung, unsere Eingebundenheit im ganzen Drumherum, unser Verbundensein - dies alles können wir neu erleben. Wir können Verbindungen auf ganz anderen Ebenen erfahren, ohne 'Kommunikationsmittel'. Für nonverbale Kommunikation, für jede Verständigung, die ohne konkrete Worte auskommt, sind wir besonders offen. Wir können diese Dinge neu erfahren, unser Denken wie auch unsere Kontakte ganz neu vernetzen, und damit würden alte Denkmuster, Vorurteile und Kategorien tatsächlich überholt. Die Vielfalt erkennen, ohne im Moment zu urteilen, sich auf andere Weise orientieren.

 

Auch sind wir gerade dabei, die Verarbeitung aller bisherigen Veränderungen auf emotionaler Ebene abzuschliessen. Dabei sind wir vielleicht noch empfindlicher, defensiv, aber auch darauf eingestellt, nach Bauchgefühl und aus dem Herzen zu handeln. Bald haben wir persönliche Umstellungen so weit verdaut, dass wir wieder mit neuem Selbstvertrauen in die Welt hinaus treten können. In den kommenden Wochen betrachten und überdenken wir alle Informationen nochmals, aber in einem neuen Licht. Wir erkennen vielleicht andere Ebenen, neue Verbindungen. Und finden so an unseren Platz, um die Welt wieder aktiv mitzugestalten. Mit einem neuen Zugang.

 

"Ich bin das Auge des Sturms. Ich ruhe in mir, ich lausche, ich bin."

 

Besonders geeignet: ganz bewusst Pausen einlegen und innehalten; offen für Neues sein; zur Ruhe kommen und der inneren Stimme horchen; Achtsamkeitsübungen, Meditation; Zuhören, Gespräche führen, sich austauschen, den eigenen Interessen nachgehen und Neues lernen; den Dingen mit frischer Neugier begegnen, sich Zeit nehmen

Betroffene Bereiche/Themen: Hände, Arme, Verstand, der mentale Bereich, Nachbarn, Geschwister, Lernen, Schule, Interesse, Neugier, Information, Nachrichten, Kommunikation, Navigation, Infrastruktur, Geschäftigkeit, Hektik, Informationsüberlastung, Oberflächlichkeit, Multitasking, Flexibilität, Handel, Austausch, Nahverkehr, Unterbrechung, Umdenken, Erkenntnis, Einsicht, Reset, Einkehr, innere Stimme, Zuhören

Hinweis: Wie viel oder wenig man persönlich von den aktuellen astrologischen Einflüssen zu spüren bekommt, ist davon abhängig, ob sich Aspekte zum persönlichen Geburtshoroskop bilden.

Folge Ilomina Astroshorts @IlominaA auf Twitter für aktuelle kurze Zwischenberichte und Tipps

 

Dieser Text ist eine Interpretation nach astrologischen Kriterien. Es handelt sich nicht um Richtlinien oder Ratschläge. Ausserdem handelt es sich um allgemeine astrologische Informationen, die nicht auf Einzelpersonen zugeschnitten sind. Jedwede Umsetzung oder Verwendung von astrologischen Informationen geschieht aus freien Stücken und auf eigene Gefahr.