Merkur rückläufig im Wassermann

Normal neu definiert

vom 30.01. bis 21.02.2021 im Wassermann, Neptun in Spannung zu den Mondknoten

Wie immer ist bei einem rückläufigen Merkur besondere Aufmerksamkeit und die Überprüfung von Details anzuraten. In dieser Phase scheint alles hektischer, dringlicher - wir übertreiben es mit dem Multitasking oder werden unaufmerksam, und so schleichen sich mehr Fehler ein. Diesmal betrifft es vor allem die Kommunikationstechnologie. Handys und Computer, aber auch die beteffenden Netzwerke könnten Schwächen zeigen. Die Phase der Rückläufigkeit beginnt zwar erst Ende des Monats, die jetzigen Themen können uns jedoch von Mitte Februar bis in die zweite Märzhälfte beschäftigen.

 

Dies ist eine Zeit des Umdenkens, des Neu-Denkens, der Erkenntnisse. Radikal andere Ideen kommen auf, alles, was ausserhalb von Normen und Konventionen liegt, ist inspirierend. Mainstream ist endgültig out. Meinungsfreiheit und persönliche Freiheit spielen eine immer grössere Rolle, dies kann aber auch fanatische und radikale Züge annehmen. Einerseits geht es um Gemeinschaft, um Teamgeist, andererseits will jeder das Recht auf seine Freiheiten und auf seine ganz eigene Denkweise. Im grösseren astrologische Kontext betrachtet, sorgt dies auch auf gesellschaftlicher und politischer Ebene für ordentlich Reibung und Konfliktpotenzial.

 

Gleichzeitig wollen alle Konzepte und zukunftsweisenden Ideen geprüft, überdacht und überarbeitet werden. Für Erfindungen und Experimente kann es heissen: zurück an den Start, alles noch einmal von vorne. Bei Nachrichten und Informationen können sich Fehler einschleichen, technische Störungen und Verzögerungen kommen häufiger vor - im Zusammenhang mit einem Aspekt, der für grosse Unklarheit und Verwirrung sorgen kann, könnte es immer stärker den Anschein haben, als wäre auf keine einzige Information mehr Verlass. Sogar in persönlichen Gesprächen unter Freunden und in den Social Media kann es vermehrt zu extremen Äusserungen und Missverständnissen kommen. Ideal wäre, eine neue Perspektive zu finden, sich möglichst neutral zu verhalten, eine objektive Position zu suchen, und das Ganze einmal aus nüchterner Distanz zu betrachten. Klarheit ist dabei im Moment nicht garantiert - Abstand und eine neue Sichtweise wären astrologisch gesehen aber schon ein sehr guter Anfang. Dabei sollte uns allerdings das Mitgefühl nicht abhanden kommen, und wir sollten uns bewusst sein, dass sich sogar der Bezug zur Realität nun leichter verlieren lässt. Dies könnte als Teil dieser Phase betrachtet werden: es stellt sich endgültig die Frage, was normal ist. Wir realisieren uns nun, dass unser Sozialleben sich radikal ändert, sich schon verändert hat. Auch unsere mentale Einstellung, sogar soziale und psychologische Verhaltensnormen definieren sich neu. Die Art, wie wir Gesellschaft denken und wahrnehmen, wie wir uns innerhalb unseres sozialen Umfelds bewegen, erfahren ein Umdenken: was bisher als Ausnahmezustand betrachtet oder möglichst ignoriert wurde, integriert sich in unserem Bewusstsein, prägt die Art, wie wir uns in unserem Umfeld orientieren. Wir nehmen die Dinge anders wahr.

 

Kollektiv arbeiten wir an der Entwicklung gesellschaftlicher Neuerungen. Einerseits werden Utopien greifbar, andererseits scheint vieles fremd, skuril und abgehoben.

Diskussionen um Überwachung mit Hilfe von Daten und Kommunikationsmitteln dürften in den Mittelpunkt rücken. Neue Privilegien und Ausschlussverfahren, wie vielleicht auf Basis einer Impfung oder einer bestimmten Zugehörigkeit, werden zu zentralen Themen. Auch der Luftverkehr und internationale Kontakte und Verbindungen können hinterfragt werden und nach neuen Ansätzen streben.

Kommunikation und soziale Kontakte, Schule und Unterricht, Handel und Alltagsgeschäfte verlagern sich noch stärker in den virtuellen Bereich. Unsere alltäglichen Erledigungen sowie die gesamte gesellschaftliche Infrastruktur werden zunehmend online abgewickelt, gleichzeitig wird auch dies in Frage gestellt und werden Verbesserungen und neue Lösungen gesucht. Kommunikationssysteme, Netzwerke, Datenübertragung und Elektrizität könnten sich während dieser Wochen allerdings als störungsanfällig zeigen.

 

Die jetzige Zeit kann als hektisch erlebt werden und nervlich belastend sein. Wir könnten die Welt als instabil und desorientierend erfahren. Kreative Tätigkeiten und Freundschaften bringen jetzt Ausgleich und Halt. Auch um ausreichend Entspannung sollte man sich nun bewusst bemühen. Es ist eine wertvolle Zeit, um Ideen und Pläne, aber auch Kontakte und Verbindungen zu überdenken und mehr Klarheit zu gewinnen. Im Kleinen wie im Grossen werden die Zukunftspläne auf Fehleranfälligkeit geprüft und können entsprechend überarbeitet werden. Wir erleben ein kollektives Erwachen und Hinterfragen. Dabei könnte eine weitere Ebene, eine andere Realität in unser Bewusstsein rücken, so schräg und seltsam dies auch erscheinen mag.

Besonders geeignet: eine neutrale Perspektive finden, sich mit neuen Ideen auseinandersetzen und Pläne überdenken und revidieren, auf Details achten, Vorsicht vor Flüchtigkeitsfehlern und Unachtsamkeiten, Zeit in der Natur und/oder für Entspannungsübungen einplanen, alles, was Gedanken und Nerven beruhigt - besonders Atemtechniken, sich nicht hetzen lassen

Betroffene Bereiche/Themen: der mentale Bereich, Hände, Gehirn, Neurologie, Nerven, Kommunikation, Information, Gesellschaft, Bildung, Handel, Luftverkehr, Infrastruktur, Ideen und Visionen, Netzwerke, Ausgrenzung, Eliten, Vereine und Gruppen, Freundeskreis, Individualität, Meinungsfreiheit, Gedankenkontrolle, Abweichungen, Informationschaos, Erneuerung, Utopie, Erkenntnis, Fortschritt, Experimente, Technologie

Hinweis: Wie viel oder wenig man persönlich von den aktuellen astrologischen Einflüssen zu spüren bekommt, ist davon abhängig, ob sich Aspekte zum Geburtshoroskop bilden.

Folge Ilomina Astroshorts @IlominaA auf Twitter für aktuelle kurze Zwischenberichte und Tipps

 

Dieser Text ist eine Interpretation nach astrologischen Kriterien. Es handelt sich nicht um Richtlinien oder Ratschläge. Ausserdem handelt es sich um allgemeine astrologische Informationen, die nicht auf Einzelpersonen zugeschnitten sind. Jedwede Umsetzung oder Verwendung von astrologischen Informationen geschieht aus freien Stücken und auf eigene Gefahr.