Neumond am 06.10.2021

Moment der Entscheidung

um 13:05 Uhr, 13° Waage mit Mars, in Dissonanz mit Uranus, Venus in den Schützen

 

Dieser Mondzyklus bringt einen Neubeginn in Sachen Kooperation, Gemeinsamkeit, Fairness und Harmonie. Immer noch geht es um Partnerschaften aller Art, doch dies ist ein Punkt der Entscheidungen. Es kann zum Bruch kommen, dabei können wir jedoch voneinander lernen und ein gemeinsames neues Ziel finden.

 

Die Besonderheit: Wir beginnen nicht nur einen neuen Zyklus der Stimmungen und Bedürfnisse, sondern auch unser Handeln und Streben werden neu ausgerichtet. Dies kann ein komplettes Reset sein. Eine zweieinhalb jährige Phase wird beendet: woran haben wir in dieser Zeit gearbeit, wofür haben wir gekämpft, wogegen haben wir uns gewehrt? Und vor allem: Wohin geht es nun? Das dies nun so eng mit dem symbolischen Neubeginn eines Neumondes zusammentrifft, ist seit einigen hundert Jahren nicht mehr vorgekommen. Wir können uns neu ausrichten, damit unsere Ambitionen mit unserer Gefühlswelt und unserem Bedürfnis nach Harmonie übereinstimmen. Es geht hier um Durchsetzungskraft, aber nun nehmen wir auch Rücksicht und lassen uns von unseren Empfindungen leiten.

 

Damit es zu einer Neuasurichtung kommt, könnte genau dieser Einfluss erst einmal für Konflikte, auch für plötzliche Trennungen und Kämpfe, für verschiedenste Brüche sorgen. Dieser Aspekt kann Gefühle verletzen oder zum Überkochen bringen, wobei eine weitere Reaktion oder Entladung zum Wochenende passieren kann. Im schlimmsten Fall ist es blinde Wut, oder ein versteckter Angriff. Hier können Beziehungen, Gemeinschaften, Übereinkünfte plötzlich enden, aber auch Formen der Zusammenarbeit scheitern und Verträge platzen. Dies muss nicht der Fall sein! Es kann einfach als neuer Impuls erfahren werden.

Dazu kommt eine Unzufriedenheit mit dem Status Quo, und ein aussergewöhnlich starker Anreiz, die Dinge anzugehen. Hier wollen Vertrautes und Bewährtes durch Neues ersetzt werden, dies kann aber recht unbequem sein.

Der jetzige Impuls stellt zwar die Weichen, zum folgenden Wochenende gibt es allerdings noch vieles zu besprechen und zu überdenken. Denn dann kommt noch ein Neustart für unsere Einstellung und Denkweise hinzu, und die Vernunft meldet sich. Dies ist ein Moment grosser Klarheit, dabei werden jedoch Fragen aufgeworfen. Eine Neuorientierung wird vorbereitet, indem wir uns, im Idealfall, austauschen, die Optionen gemeinam durchgehen, und offen sind, Fehler zu suchen, aber auch in uns zu gehen und unseren eigenen Zugang in Frage zu stellen. Vor allem aber sollten wir versuchen, voneinander zu lernen, um so gemeinsam die Voraussetzungen zu schaffen, die für Ausgewogenheit sorgen, fair sind, und zur Zufriedenheit aller Beteiligten beitragen. Es sollte keine Verlierer geben.

 

Eine grosse Herausforderung ist dabei die Frage, wie wir für uns selbst einstehen können, ohne andere zu benachteiligen, den Frieden zu gefährden und Schaden anzurichten. Wut und Aggressionen lassen sich jetzt nicht gut unterdrücken. Wir sollten diese Gefühle anerkennen und auch die Verantwortung dafür übernehmen, statt anderen die Schuld zuzuschieben. Wir sollen uns aber auch nicht um der Harmonie willen verbiegen. Können wir auf rücksichtsvolle und kooperative Weise für unsere eigenen Interessen eintreten, ohne uns zurückzunehmen und dadurch nur wieder Frust zu erzeugen? Wie können wir Aggression in konstruktives, sinnvolles Handeln umwandeln?

Dies kann allerdings auch ein Punkt sein, der uns den Entschluss fassen lässt, nun ganz auf eigenen Füssen zu stehen, es für uns allein zu versuchen. Das folgende Wochenende bringt weitere Fragen und Optionen.

 

Andererseits können wir unter dem jetzigen Enfluss ganz besonders klammern, an Menschen wie an Dinge. Unsere Bedürfnisse sind stark, unsere Leidenschaft ist sehr besitzergreifend. Wir können uns eifersüchtiger verhalten oder versuchen, den Partner nach unseren Wünschen zurechtzubiegen. Dies könnte sogar den Grund bzw Auslöser für die aktuell etwas explosive Stimmung liefern. Es kann wiederum ein Anlass sein, sich mehr Freiheit zu verschaffen und seinen eigenen Weg zu gehen. Dies ist auch durchaus innerhalb einer funktionerenden Beziehung möglich. Hier gibt es schon in den nächsten Tagen Entspannung und mehr Spielraum.

 

Auch auf allgemeiner Ebene können nun Vertäge platzen, Kooperationen plötzlich beendet werden, Übereinkünfte scheitern oder eben ganz neu beginnen. Es ist Zeit für Entscheidungen, für neue Strategien und Bündnisse. Konflikte können ausbrechen, Aggressionen auflodern. Doch auch hier gilt: es kann plötzliche entscheidende Impulse geben, aber darauf folgt ein lägerer Prozess, der sich bis in den November hinziehen kann. Insgesamt kommen die Dinge auf einer grösseren Skala in Bewegung. Politische und gesellschaftliche Institutionen und Organisationen stehen besonders im Fokus, und während eine weitere Phase des Umbruchs beginnt, können alte Machtstrukturen den Zugriff vorerst noch verstärken. Gemeinsam geht es auf die Suche nach neuen, funktionierenden Wegen und Methoden.

 

Es gibt nun Impulse und Zwischenfälle, die bedeutend sind, und die Möglichkeit eines Neubeginns für Beziehungen und Kooperationen. Es tut sich so vieles, gerade weil der vermeintliche Frieden aufgerüttelt wird. Und wieder kann es frustrierend werden, weil diese Ereignisse erst einmal einen längeren Prozess in Gang setzen. Es ist der Moment, entscheidende Schritte und Akzente zu setzen, aber die eigentliche Richtung und der Weg liegen noch im dunkeln, werden erst mit der Zeit klarer.

Entscheidend ist nun, Konflikte nicht zu unterdrücken, sondern daran zu arbeiten. Wie im Kampfsport die Energie anzunehmen und zu nützen. In jeder Art von Partnerschaft sollten wir die Dinge ansprechen, diskutieren, dabei auch wirklich zuhören und bereit sein, zu lernen. Damit vermeiden wir weiteren Frust, auch wenn es jetzt im Moment unbequem sein kann. Das Potential, Missverständnisse und Unausgewogenheit aus dem Weg zu räumen und einen Neuanfang zu machen ist gross, auch wenn es zuerst noch etwas zäh scheinen mag.

"Wir setzen uns füreinander ein, um gemeinsam neue Ziele zu finden"

 

Besonders geeignet: Konfrontationen nicht aus dem Weg gehen, aber fair bleiben und neue Wege suchen; zuhören, voneinander lernen, und sich Zeit geben, alles gründlich zu besprechen und zu überlegen; Aggression nicht unterdrücken, aber in konstruktive Bahnen leiten und die Energie nutzen; sich Zeit nehmen für Kunst und Kultur; sich der Schönheitspflege widmen, sich etwas Schönes gönnen

Betroffene Bereiche/Themen: Unterer Rücken/Kreuz, Gleichgewicht, Rechtssprechung, Diplomatie, Vermittlung, Fairness, Ausgleich, Harmonie, Trennung, Gemeinsamkeit, Partnerschaft, Rücksicht, Gefallen, Ästhetik, Kultur, Geschmack, Mode, Impulse, Neustart, Ziele

Energetische Entsprechung: Luft, yang, aktiv, maskulin, Herzchakra, Neues einleiten, Energieausgleich, Gleichgewicht herstellen, heilige Geometrie, Klänge, Harmonien, Vereinigung

Hinweis: Wie viel oder wenig man persönlich von den aktuellen astrologischen Einflüssen zu spüren bekommt, ist davon abhängig, ob sich Aspekte zum persönlichen Geburtshoroskop bilden.

Folge Ilomina Astroshorts @IlominaA auf Twitter für aktuelle kurze Zwischenberichte und Tipps

 

Dieser Text ist eine Interpretation nach astrologischen Kriterien. Es handelt sich nicht um Richtlinien oder Ratschläge. Ausserdem handelt es sich um allgemeine astrologische Informationen, die nicht auf Einzelpersonen zugeschnitten sind. Jedwede Umsetzung oder Verwendung von astrologischen Informationen geschieht aus freien Stücken und auf eigene Gefahr.