Vollmond am 24.07.2021

Eine andere Perspektive

um 04:37 Uhr, Mond 1° Wassermann, Sonne 1° Löwe, Merkur in Harmonie mit Neptun, dann in Opposition mit Pluto, Venus in der Jungfrau, Jupiter zurück in den Wassermann

 

Eine neue Perspektive, ein Überblick, ein Ausblick in die Zukunft. Das grosse Thema dieses Mondes, das Konzept  individueller Freiheit innerhalb einer idealen Gesellschaft, erfährt gewisse Einschränkungen. Wir werden an den Ernst der letzten eineinhalb Jahre erinnert, sehen uns eingezwängt zwischen gern verdrängten, aber sehr realen Bedrohungen einerseits und einschränkenden Verordnungen und einem reglementierten Sozialleben andererseits. Dies könnte auch zeigen, dass wir übermächtigen, unkontrollierbaren Umständen mit strukturierten und effizienten Lösungen begegnen wollen, oder sollen, sei es die Pandemie oder die klimatische Situation, oder die Auflösung gesellschaftspolitischer Strukturen. Diese astrologische Anordnung weist ausserdem darauf hin, dass die Idealisierung des technologischen und wissenschaftlichen Fortschritts auch Schattenseiten zu bewältigen hat und realistische, nachhaltige Rahmenbedingungen braucht. Auch ist der überwältigende Charakter dieses unaufhaltsamen Umbruchs, der auf verschieden Ebenen in vollem Gange ist, wieder sehr deutlich, und wir versuchen, durch reale Strukturen Halt zu finden, Orientierung zu ermöglichen und uns neu zu organisieren.

Ein im Hintergrund noch lange wirksamer Einfluss spricht davon, wie verletzlich wir uns im Konflikt mit organisierter Macht und kontrollolierenden Systemen erfahren. Dadurch handeln wir impulsiv, vielleicht öfter aggressiv und voreilig. So werden jedoch die Spannungen weiter erhöht. Authentizität, Pioniergeist und Mut wären gute Begleiter auf einem konstruktiven Weg.

 

Nun wird die Energie des grossen Neubeginns zur Wintersonnenwende wieder aktiviert und angeregt. Diese grosse Konjunktion hat eine Zeitenwende eingeleitet, ein neues Zeitalter, das grundlegende gesellschaftliche und soziale Veränderungen und völlig neue Entwicklungen bringt. Dabei handelt es sich allerdings um einen so grossen Zyklus, dass die Übergangszeit Jahre dauern kann. Nun dürften sich die Tendenzen aber wieder verdeutlichen. Wir erleben es bereits.

 

Es beginnt gerade eine Phase, in der wir stärker selbstbezogen sind, und wir auch Raum für Selbstverwirklichung brauchen - da bietet dieser Mond die Möglichkeit, unsere Emotionen und auch unsere persönliche Vorgeschichte auszublenden und aus einer neutralen Perspektive mit der nötigen Distanz anzusehen, wo wir stehen. Was ist unser Platz in einem grösseren Zusammenhang, in der Gesellschaft, in der Zukunft? So zeigt sich unsere Besonderheit, unsere Gabe, und damit in gewissem Sinn auch unsere 'Aufgabe': das, was uns ausmacht, ist das, was gerade wir einbringen und beitragen können. Damit werden wir in gewisser Weise auch über unsere Gemeinschaft, unser Netzwerk, definiert - wo wir uns gleichen, und wie wir uns unterscheiden und ergänzen.

Durch weitere Einflüsse beginnt eine Zeit, die grössere Sorgfalt und Liebe zum Detail erfordert. Wir erkennen dabei, was alles erledigt werden muss. Die Aufgaben, die sich nun stellen, wollen mit Hingabe Schritt für Schritt abgearbeitet werden. Die kleinen Dinge machen den Unterschied.

Astrologisch gesehen bilden die Optimierung unserer gesundheitlichen und körperlichen Verfassung und unsere Sehnsucht nach Verbundenheit, oder danach, uns treiben zu lassen, im Moment tatsächlich einen Gegensatz.

 

Zu Vollmond sind wir trotz allem voller Träume, unsere Ideale prägen unsere Denkweise, wir tauschen uns darüber aus. Wir können nun die Inspiration finden, die neue Perspektiven eröffnet und Auftrieb gibt.

Schon zum Ende des Wochenendes können wir uns unumstösslichen Tatsachen gegenübersehen, wodurch wir uns in unseren persönlichen Ansichten und Meinungen bedroht fühlen. Oder unsere behütete Gedankenwelt wird mit so tiefgreifenden Herausforderungen konfrontiert, dass wir uns entweder ganz abgrenzen, oder unser Zugang zur Welt vollkommen verändert wird. Unter diesem Einfluss können vielfältige Themen rund um Information und Privatsphäre aufkommen: es kann um eine systematische Manipulation unserer Meinungen gehen, um emotional verteidigte Ansichten und extremistisches Gedankengut, um die Vereinnahmung und Instrumentalisierung von Meinungen, Nachrichten und Informationen. Aber auch um die Konfrontation mit einer tieferen, unangenehmen Wahrheit. Veröffentlichung und/oder Missbrauch sensibler Daten können ein Thema sein. Datenschutz steht gegen instutionalisierte Macht. Insgesamt könnte sich sogar ein Richtungswechsel in der Informationsgesellschaft anbahnen.

 

Für die kommenden Monate heisst es, die Grundsätze unseres Zusammenlebens, unserer ganzen Zivilisation, in Frage zu stellen. Kulturelle und religiöse Denkmuster sollten nun aufgebrochen werden, kollektive Glaubenssätze und Ideale zumindest ansatzweise aus einer anderen Perspektive betrachtet werden. Auch die neuen Experimente des sozialen Lebens, der Weg, den wir seit dem Winter eingeschlagen haben, wird nun genauer betrachtet und überdacht. Welche Herausforderungen stellen sich unserem Zukunftsglauben? Was ist aus dem Optimismus und den Plänen geworden, und vor allem: was können wir gemeinsam, als Gesellschaft, ändern und verbessern?

Trotz allem bietet dieser Mond einen Überblick, und damit eine Perspektive für Zukunftspläne. All diese Herausforderungen bilden einen Entwurf, wie unsere neue Gesellschaft aussehen sollte, um die Zukunft souverän zu meistern und ideale Lebensbedingen für alle zu schaffen. Dies ist die Vision hinter den unmittelbaren Mißständen, und sie wird sich noch über den nächsten Vollmond hinaus verstärken. Bereits kurz vor Neumond erwarten uns wieder neue Überraschungen, Umbrüche und Abenteuer.

 

"Meine Besonderheit ist mein Beitrag zu einer bunten Gemeinschaft"

 

Besonders geeignet: unsere eigenen Talente neutral betrachten und einschätzen, erkennen, wo wir stehen, und was für Aufgaben sich daraus ergeben; unsere Besonderheit zeigen; Inspirationen in realistische Zukunftspläne umwandeln; originell sein; Gleichgesinnte finden, neue Netzwerke knüpfen; gesunde Nervennahrung; offen sein für ausgefallene Ideen und Erfahrungen

Betroffene Bereiche/Themen: Fussgelenke, Nerven, Intelligenz, Gemeinschaft, Kollektiv, Soziales, Humanitäres, Gruppen, Vereine, Aussenseiter, Elite, Ausgefallenes, Neues, Distanz, Objektivität, Reglementierung, Technik, Wissenschaft, Informationen, Netzwerke, besondere Talente, Zukunftsvisionen, Fortschrittsglaube, Optimierung, Digitalisierung, Daten, Internet

Hinweis: Wie viel oder wenig man persönlich von den aktuellen astrologischen Einflüssen zu spüren bekommt, ist davon abhängig, ob sich Aspekte zum persönlichen Geburtshoroskop bilden.

Folge Ilomina Astroshorts @IlominaA auf Twitter für aktuelle kurze Zwischenberichte und Tipps

 

Dieser Text ist eine Interpretation nach astrologischen Kriterien. Es handelt sich nicht um Richtlinien oder Ratschläge. Ausserdem handelt es sich um allgemeine astrologische Informationen, die nicht auf Einzelpersonen zugeschnitten sind. Jedwede Umsetzung oder Verwendung von astrologischen Informationen geschieht aus freien Stücken und auf eigene Gefahr.