Neumond am 23. 04. 2020

Beständigkeit und Freiheitsdrang

um 04:25 Uhr, 3° Stier, in Nachbarschaft zu Uranus, Spannungen zu Saturn

Wenn Sonne und Mond im Stier stehen, dreht sich normalerweise alles um Stabilität, Komfort und Beständigkeit. In Zeiten wie diesen wird es uns kaum noch wundern, dass nicht einmal darauf Verlass ist.

Ein paar Tage vor dem Neumond spüren wir Einschränkungen besonders stark. Das Bedürfnis, sich gegen die Einengung unseres sozialen Lebens aufzulehnen, macht sich bemerkbar. Vorschriften werden eher als störend empfunden und wollen überwunden werden. Vorsicht: wir denken jetzt, dass wir genau wissen, wie die Dinge liegen. Es sieht wohl eher so aus, dass es gerade niemand weiss.

 

Zum Neumond tun wir gut daran, ganz nach Art des Stieres unsere Mitte zu finden, uns zu erden. Wenn wir es jetzt schaffen, in uns selbst zu ruhen, haben wir eine gute Ausgangsposition für die kommenden Tage. Wieder einmal stehen Überraschungen am Programm. Dem Stier wird nachgesagt, er sei zu halsstarrig, man rät ihm gern zu mehr Flexibilität. Und Flexibilität könnte jetzt durchaus gefragt sein. Gleich zu Neumond werden unsere Stimmungen etwas unstet. Wir sind hin und her gerissen, ob wir auf der Couch bleiben oder eine Revolution anzetteln sollen. In den folgenden Tagen können sich unerwartete Dinge ergeben. In unserem ganz persönlichen Umfeld können Dinge, auf die wir uns immer verlassen haben, plötzlich in Wanken geraten. Oder aber wir können aus alten, festgefahrenen Gewohnheiten ausbrechen und neue Freiheiten gewinnen! Einerseits wollen wir, dass alles so bleibt, wie es ist, andererseits können wir jetzt ein ganz neues Fundament legen. Veränderungen betreffen vor allem die Dinge, die uns als Basis für das Leben dienen, also unter anderem den finanziellen Bereich. Wir könnten jetzt ausserdem ganz neue Talente und Ressourcen erschliessen. Insgesamt dürfte der Trend auch hier wieder in die Richtung gehen, dass ein zu beständiges Festhalten an gewohnten Dingen zu eher überraschenden Umstürzen führt. Altvertrautes bricht weg, aber es tun sich neue Wege auf. Ist man nun offen für Neues und kreativ, können sich tolle Ideen einstellen, etwas Nachhaltiges und Innovatives aufzubauen.

 

Allgemein könnten Veränderungen in grundlegenden Lebensbereichen und erhöter Freiheitsdrang jetzt tatsächlich zu grösserer Bewegungsfreiheit, zu einer weiteren Lockerung der Vorschriften, führen. Allerdings geht es hier auch um die Ressource Gesundheit: die Kombination aus einer Freiheitsdefinition, die sich nicht um Konsequenzen kümmert, und dem finanziellem Fokus, der sich jetzt ergibt, sollte nicht zu übertriebenen Risiken führen...

In diesen Tagen zeigt sich ansatzweise, wie wir zukünftig mit weiteren Veränderungen umgehen werden. Wir wollen gleichzeitig die alten Sicherheiten und die gewohnten Freiheiten, während wir uns (auch längerfristig) neuen Gesetzen unterwerfen müssen. Hier sind nicht nur die Vorschriften gemeint, die unsere Regierungen uns nun auferlegt haben, sondern das Gesetz der Veränderung an sich, neue gesellschaftliche Normen, die sich nun ergeben, wie sogar Naturgesetze, die wir vielleicht nicht wahrhaben wollten. Wir brauchen langfristig ganz neue Überlebensstrategien. Dies bedeutet nervlich und mental weitere Belastungen und Herausforderungen. Ideal wäre es, in diesen Bereichen für unsere ganz persönliche Stärke und für eine stabile Basis zu sorgen (gerade jetzt: durch Ernährung und Kontakt zur Natur). Bildlich gesprochen legen wir nun ein Fundament für eine Brücke in eine Zukunft, die erst noch entstehen muss.

 

Der Aufenthalt in der Natur schenkt nun besonders viel Kraft und schöne Eindrücke. Aber auch ein bewusster Umgang mit unserer Umwelt, die als Lebensgrundlage dient, steht im Fokus. Jede Idee, jeder Ansatz, mit den Gaben der Natur respektvoll und nachhaltig umzugehen, ist willkommen.

Bei allen Komplikationen schleichen sich nun auch wieder zarte Gefühle und ein grösseres Bedürfnis nach Harmonie in unser Leben. Trotz aller Unruhe gehen wir etwas liebevoller und verständnisvoller miteinander um. Allen Widersprüchen zum Trotz, können wir das, was wir im Leben brauchen und das, was wir erreichen wollen, nun zumindest in unserer Vorstellung unter einen Hut bringen. Dies sollte ebenfalls eine wichtige Rolle in der Vorbereitung der Zukunft spielen...

 

Besonders geeignet: Gartenarbeit, insbesondere das Düngen und Vorbereiten des Bodens, sich mit gutem Essen verwöhnen, Düfte, Sinneseindrücke, Musik, bewusster und nachhaltiger Umgang mit der Natur, 'Nervennahrung' (wie Nüsse, Vitamin B...)

nicht auf das Gewohnte beharren, sondern neue Wege und Chancen zulassen

Betroffene Bereiche/Themen: Hals, Nacken, Geschmack, Gehör, Zuhören, Genuss, Ressourcen, Komfort, Bequemlichkeit, Sicherheiten, Rücklagen, Finanzen, Landwirtschaft, Erde, Grundlagen für das Überleben, Halsstarrigkeit, Unbeweglichkeit, Probleme mit Veränderung, Sturheit

 

Hinweis: Wie viel oder wenig man persönlich von den aktuellen astrologischen Einflüssen zu spüren bekommt, ist davon abhängig, ob sich Aspekte zu Planeten im Geburtshoroskop bilden.