Vollmond am 09.03.2020

Urteilsfähigkeit

18:47 Uhr, Mond 19° Jungfrau, Sonne 19° Fische

Der Vollmond in der Jungfrau sieht sich das ganze Chaos an und beginnt zu analysieren. Beginnt vor allem, zu unterscheiden: was ist hier wichtig? Was nicht? Was ist tatsächlich sinnvoll für mich? Was geht mir eigentlich am Allerwertesten vorbei?

Und so hilft uns dieser Mond nicht nur in den Wirren der Welt. Er hilft ganz konkret dabei, zu erkennen und umzusetzen, was uns gut tut. Nun lässt sich das Fitnessprogramm für den Frühling festlegen. Zu Neumond war es ein guter Zeitpunkt, neue, positive Gewohnheiten zu schaffen. Nun sollten wir diese Dinge unter die Lupe nehmen: Welche Ernährung braucht unser Körper genau, damit wir uns wohlfühlen? Welche Übungen sind sinnvoll, wieviel Ruhe brauchen wir? Was ist zuviel, was zuwenig? Wenn wir etwas genauer hinschauen und uns dem Körper zuwenden, können wir nun richtig urteilen und einteilen. Das Feintuning vornehmen. Das Augenmerk liegt auf Gesundheit, Sauberkeit und Effizienz, um Körper und Geist in den Optimalzustand zu bringen.

Nachdem wir in der vergangenen Woche vielleicht düstereren Stimmungen und Gedanken ausgesetzt waren, wird nun der Kopf wieder klarer. Wenn wir in den letzten Wochen tatsächlich Pläne gemacht haben, können wir uns jetzt um die Details kümmern. Und ausserdem einschätzen, wie sich das Ganze umsetzen lässt. Bis zur tatsächlichen Realisierung sollte man, in den meisten Fällen, noch ein paar Wochen warten.

Dies sind Tage, die einen - sehr relativen -  Überblick verschaffen. Nun gibt es Möglichkeiten, zu erkennen, was vor sich geht und um was es sich dreht. Aber nicht alles tritt klar zu Tage. (Siehe dazu: Merkur rückläufig) Wir haben den nüchternen, analytischen Blick, aber wir stehen immer noch einem verwirrenden Chaos gegenüber. Vielleicht wissen wir nicht einmal, wo wir gerade stehen. Das Bedürfnis, klar zu sehen, ohne Klarheit schaffen zu können, ist einfach frustrierend. Es kann sogar verwirrend und verunsicherend sein.

 

Andere Aspekte führen dazu, dass wir verantwortungsbewusst, ernst und eifrig sein möchten, und doch nicht bei der Sache bleiben können: Bedürfnisse ändern sich, wir geben plötzlichen Impulsen nach und sehen uns vom Aussergewöhnlichen verführt. Ungefähr so: man will gerade wirklich seriös wirken und zur Respektperson werden, lässt sich aber aus einem Impuls heraus eine völlig verrückte Frisur und ein total schräges Styling verpassen. Aber hè, vielleicht ist das gar kein Widerspruch. Vielleicht können wir lernen, dass diese Dinge sich nicht unbedingt immer ausschliessen... Die verführerische Anziehungskraft des Unbekannten ist stark, irgendwie destabilisierend, aber geradezu magnetisch. Letztendlich kann man die Urteilsfähigkeit des Jungfraumondes zu Rate ziehen, ob dies nun das Richtige ist oder nicht. Wir könnten unseren Stil tatsächlich verändern. Unsere Prioritäten können sich ruckartig verschieben, wir finden zu neuem Selbstwert.

Auch im Bereich Finanzen gibt es wieder plötzliche Änderungen und Verschiebungen.

 

Dies sind Tage, in denen man am Besten gelassen bleibt und sich auf den ganz eigenen Wirkungsbereich beschränkt: Änderungen und Verbesserungen vorzunehmen ist ideal, weil man genau das richtige Gespür dafür hat. Nur sollte man sich dabei dem eigenen, persönlichen Bereich widmen, in dem man die Dinge wirklich verändern kann (und darf). Denn der Mond in der Jungfrau gibt uns auch die Unterscheidungsfähigkeit, diesen ganz persönlichen Raum zu erkennen und zu definieren. Dabei lässt sich ausserdem noch nachvollziehen, dass es durchaus ein Dienst am grösseren Ganzen ist, wenn man bei sich selbst Ordnung hält - in welchem Sinne auch immer. Allerdings sollte man die Selbstkritik in Grenzen halten. Sonst wird man ganz verrückt bei dem Gedanken, nicht genug geleistet zu haben, sich nicht genug angestrengt zu haben.

Es fällt nun relativ leicht, mit beiden Beinen am Boden zu bleiben, aber: da unten gähnt ein Abgrund aus Chaos, und leichte Erschütterungen sind auch möglich. Aber das ist alles halb so wild, wenn man sich gerade so hervorragend um den eigenen Kram kümmern kann. Echte Klarheit findet sich, wenn man komplett im Flow ist oder meditieren kann, und so mitten im Chaos totalen Fokus hat. Klarheit im eigenen Kopf, Präsenz im eigenen Körper.

Ausserdem beendet Merkur nun seine Rückläufigkeit! Trotzdem begleiten uns einige dieser Themen noch ein paar Wochen lang...

Besonders geeignet: Die Details der täglichen Routine optimieren, Grundlagen für ein gesundes Alltagsleben schaffen, im Kopf wie auch im Haus Ordnung schaffen und das Nutzlose vom Nützlichen trennen, die Beschäftigung mit gesunder Ernährung, das Überarbeiten von Plänen und Dokumenten

Betroffene Bereiche/Themen: Bauch, Darm, Nahrungsverwertung, Zentrum, Gesundheit, Hypochondrische Neigungen, Kritik, Selbstkritik, Minderwertigkeitsgefühle, Unterscheidung, Analyse, Routine, Genauigkeit, Perfektion, Unzufriedenheit