Vollmond am 21.09.2021

Träume und Pläne

um 01:55 Uhr, Mond 28° Fische, Sonne 28° Jungfrau, Merkur in Harmonie mit Jupiter, in Aktion mit Pluto, Venus in Opposition zu Uranus

 

Während der Fokus dieser Mondphase immer noch hauptsächlich auf das Konkrete, auf realistische Einschätzung und praktische Umsetzung gerichtet ist, öffnet dieser Vollmond weitere Dimensionen. Wir spüren und erahnen die Weite des Universuns, aber auch das unerklärliche und unfassbare, das über unsere Wahrnehmung hinaus geht.

 

Dies ist die Zeit, um nach den Sternen zu greifen und mit beiden Beinen fest am Boden zu stehen. Es braucht nun Raum für Gefühle - und grosse Ideen. Unsere Träume, die Träume, an die wir uns morges erinnern, und auch die, die uns ein Ziel oder ein (scheinbar) unerreichbares Ideal darstellen, spielen eine wichtige Rolle. Die nicht unmittelbar praktischen oder produktiven Dinge sollten sich jetzt entfalten können: künstlerische und kreative Talente, Musik, Fantasie... All das nicht konkrete, das in unserer leistungsorientierten Zeit so oft abgewertet wird, braucht einen ganz konkreten Platz in unserem Leben. Es kann uns nähren, beflügeln, Sinn stiften. Wir haben das Bedürfnis nach einem realitätsfreien Raum, sollten diesen aber lieber in Filmen und Geschichten oder in Kunst und Meditation suchen - Alkohol und sonstige Suchtmittel können jetzt nämlich eine unerwünschte Wirkung entfalten, die Suchtgefahr ist grösser, und wir neigen zu Übertreibungen. Eine entspannende und inspirierende Auszeit ist jetzt ideal, wenn wir sie als ein Auftanken betrachten und bereit sind, uns wieder den Anforderungen und Herausforderungen der realen Welt zuzuwenden. Wobei wir Inspiration und Fantasie nicht einfach abstreifen und zurücklassen sollten, sondern etwas Zauber in den Alltag hineinlassen können.

 

Doch diese Tage sind nicht nur verträumt. Wieder ist es eine Zeit grosser Pläne, optimistischer Visionen für die Zukunft. Ein Brainstorming in der Gruppe kann nun tolle und zukunftsträchtige Ansätze liefern - es sollte anschliessend nur nicht auf die Machbarkeitsprüfung vergessen werden. Der Austausch mit Freunden und Gleichgesinnten bringt Freude und tolle Ideen. Nachdem der Neumond uns einen idealen Start geboten hat, wollen wir jetzt aber vielleicht zu rasch zu hoch hinaus, versprechen uns zuviel. Wenn wir uns jedoch ein wenig einbremsen, unseren Einfluss nicht überschätzen, sollten wir die jetzige Inspiration unbedingt weiter verfolgen. Es gibt Aufwind, der genützt werden sollte.

Gerade dieser Auftrieb oder Höhenflug kann uns mit Dingen konfrontieren, die wir nicht überwinden, nicht ändern können. Das dürften auch Themen sein, die wir gar nicht wahrhaben wollen. Dies ist jedoch eine Gelegenheit, uns damit auseinanderzusetzen. Während der nächsten Monaten werden wir immer wieder damit konfrontiert werden, es führt kein Weg daran vorbei. Doch auch Optimismus und Motivation bleiben uns erhalten, zeigen uns den Weg, also nicht aufgeben, auch wenn es wieder mal ungemütlich und mühsam scheint.

 

Es regt sich auch Unsicherheit: wir wollen an den Dingen festhalten, sehen aber, das alles sich verändert, wieder instabiler wird. Und doch sind wir jetzt neugierig auf diese Veränderung. Sie macht nervös, aber auch ungeduldig, sehen neue Möglichkeiten und Chancen. Hier sind Spannungen spürbar - es regen sich verdrängte oder unbewusste Bedürfnisse. Wir können fasziniert sein von ungewöhnlichen und auch inakzeptablen Ideen und Dingen, wobei vertraute Stabilität erschüttert werden kann, aber auch ganz unbekannte Anziehungskraft entsteht. Hier geraten auch konventionelle Wertvorstellungen unter Druck. Das, was bisher nicht, oder immer noch nicht, als akzeptabel gilt, drängt in den Vordergrund. Das Spannungsfeld um soziale Normen lädt sich auf. Kreativität, Inspiration und neue Perspektiven wären das ideale Ergebnis.

 

Wir sind während dieses Vollmondes empfindlicher und auch anfälliger. Das Virus dürfte sich stärker ausbreiten. Schutzlose Personen und Immunschwäche stehen in dieser Hinsicht im Fokus. Das Gesundheitssystem und die Situation in den Krankenhäusern verlangen noch einmal mehr Aufmerksamkeit.

Generell dürften illusorische Vorstellungen oder Hoffnungen verpuffen, während neue grosse Pläne entstehen. Gerade im sozialen Bereich könnte es zu unrealistischen Ankündigungen kommen, andererseits stehen Ideen und Pläne für sozialen Ausgleich unter guten Sternen. Wir streben nach einer besseren Gesellschaft. Auch grenzüberschreitende Hilfsprojekte und NGO's dürften von sich reden machen. Selbstloser Einsatz mit realen und praktischen Ergebnissen ist ein Thema dieses Mondes.

 

Dieser Vollmond kann Hoffnung bringen. Die Träume und Zukunftspläne können entweder rasch zerfallen, oder sie retten uns über eine ernstere Zeit, wenn wir den Glauben nicht verlieren. Unrealistische Träume sind ein erster Schritt, das unvorstellbare vorstellbar und das unglaubliche denkbar zu machen.

 

Die letzte Septemberwoche sollten wir uns unbedingt und ernsthaft den Dingen widmen, die von Dauer sein sollen, die sogar eine stabile Basis für die Zukunft bieten können. Um den 26. werden wir eher wieder eingebremst. Im Oktober werden wir vieles überdenken, aufarbeiten und gründlicher in Angriff nehmen müssen, ehe die Dinge wieder Fahrt aufnehmen.

"Geerdet in meiner physischen Realität, erträume ich eine bessere Welt"

 

Besonders geeignet: Ideen und Plänen Raum geben und dabei auch der Fantasie freien Lauf lassen; Zeit für Entspannung und Kreativität schaffen, Vorsicht bei Sucht- und Genussmitteln; soziales Engagement; die Konfrontation mit dem ungewöhnlichen als neue Perspektive sehen; Thermalbäder, Wellness

Betroffene Bereiche/Themen: Füsse, Immunsystem, Viren/Bakterien, Hilfsleistungen, Pflege, Heilung, Offenheit, Träume, Kreativität, Bilder, Visionen, Fantasie, Wasser, Ozeane, Unendlichkeit, Spiritualität, Meditation, Opfer, Hilflosigkeit, Desorientierung, Leere, Sucht, Selbstlosigkeit, Hoffnung, Nirvana

Energetische Entsprechung:  Yin, feminin, veränderlich, allumfassend, Kronenchakra, Aura, alles ätherische, Meditationen, Fantasiereisen, Astralreisen, Geistheilung, Medialität, Visualisierung, Intention

Es besteht eine grössere Sensitivität! Für Erdung sorgen

Hinweis: Wie viel oder wenig man persönlich von den aktuellen astrologischen Einflüssen zu spüren bekommt, ist davon abhängig, ob sich Aspekte zum persönlichen Geburtshoroskop bilden.

Folge Ilomina Astroshorts @IlominaA auf Twitter für aktuelle kurze Zwischenberichte und Tipps

 

Dieser Text ist eine Interpretation nach astrologischen Kriterien. Es handelt sich nicht um Richtlinien oder Ratschläge. Ausserdem handelt es sich um allgemeine astrologische Informationen, die nicht auf Einzelpersonen zugeschnitten sind. Jedwede Umsetzung oder Verwendung von astrologischen Informationen geschieht aus freien Stücken und auf eigene Gefahr.